Zuletzt aktualisiert:

Wattlandschaft © www.ostfriesland.de

Wattlandschaft 

Nur 224 km von Hannover entfernt

Nordsee

Kurz-Urlaub knapp über dem Meeresspiegel: Niedersachsens Inselküste - Wattenmeer und Wellenrauschen.

Über den Deich aufs offene Meer – Urlaub auf den Nordseeinseln 

Die Nordseeinseln vor Niedersachsens Küste stehen für steife Briesen und wuchtige Wellen. Doch ihr raues Klima ist nicht nur launisch, gerade wegen seiner heilenden Wirkung ist die Region für zahlreiche Urlauber ein gern gewähltes Ziel. Es sind Kurgäste aus ganz Deutschland, die hier beste Genesungsmöglichkeiten vorfinden und in den Genuss von Sandstrand und Seeluft kommen. Die Inselgruppe Ostfreisland ist außerdem durch ihre kurze Entfernung zur Landeshauptstadt Hannover in weniger als 5 Stunden mit dem Auto zu bereisen. So bietet sich Kurgästen und Familienausflüglern gute Verkehrsanbindung, beispielsweise über die A27 Richtung Bremen und dann weiter über die A28 - A29 oder die A23 – je nach Reiseziel. Wer es gerne komfortabler mag, reist per Direktverbindung mit dem Zug über Bremen an.

Angenehmer kommt man mit Sicherheit nicht zu dem Gefühl von Sandstrand und Dünengras unter den Füßen. Diese schnelle Erreichbarkeit von Inseln wie Norderney, Wangerooge, Juist und Borkum kommt ihnen zu Gute und ist für viele Touristen ein willkommenes Kurziel. Genau wie auf allen anderen Inseln ist eine Übersetzung ans andere Ufer nicht ohne Schiff möglich. Je nach Insel fahren Fähren von Häfen wie Emden, Norden und Cuxhaven. Doch gibt es etwas Schönes, als das niedersächsische Festland hinter sich zu lassen und mit Vorfreude in einen neunen „Urlaubs-Heimathafen“ einzulaufen?

Wellenrauschen und Meeresluft – die Heilkraft der Nordsee 

Nordseeurlaub bedeutet Freiheit und Weite genießen, die klare salzhaltige Luft atmen und sich gesund fühlen. Gerade bei einer Kur oder einem Erholungsurlaub trägt das Klima zur Gesundheit und dem Wohlbefinden bei. Einige Kurhäuser haben sich auf diesem Gebiet spezialisiert und bieten, wie Gesundheits-Klinken, ein umfangreiches Erholungsangebot an. Kurorte wie Norderney mit ihrem See-/Heilbad sorgen bei einer Kur für eine angenehme Rehabilitation und Genesung – z. B. bei Atemwegserkrankungen wie Asthma.

Neben der Regeneration, bietet der Norden Niedersachsens mit dem Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer zudem ein touristisches Highlight. Das Wechselspiel von Ebbe und Flut bleibt ein atemberaubendes Schauspiel der Natur, das sich anzuschauen und zu erwandern lohnt. Egal ob auf eigene Faust oder mit einem Wattführer: bis zu den Knöcheln durch den Schlick kommt man hier der Natur am Besten auf die Spur. Das Flair einer Wattwanderung bleibt dabei ein unvergessliches Erlebnis und schafft – länger als der Urlaub dauert – tolle Erinnerungen. Die Küste Niedersachsens ist eben nicht nur geprägt von Wind, Wellen und Meer, sondern bietet für jeden Kurzurlaub noch viele weitere Eindrücke, als man sie in nur einem Ausflug erkennen kann – Gezeiten sei Dank.

Weitere Informationen finden Sie hier: