Zuletzt aktualisiert:

Nicht weit von Hannover...

Weihnachtsmärkte in Niedersachsen

Braunschweig, Celle, Göttingen, Goslar, Hameln, Hannover, Hildesheim, Lüneburg, Wolfenbüttel und die Autostadt Wolfsburg bieten klassische Weihnachtsstimmung im historischen Ambiente.

Goslar Weihnachtsmarkt © Goslar Marketing GmbH / Fotograf: Stefan Sobotta

Goslar Weihnachtsmarkt 

Wo Weihnachtsmärkte bezaubern

Ein Geheimtipp für Freunde traditioneller Festtagsstimmung sind die Weihnachtsmärkte in den neun Städten in Niedersachsen. Vor bezaubernden historischen Kulissen erstrahlen die Weihnachtsmärkte in Städten. Inmitten idyllischer Fachwerkhäuser, gotischer Backsteingiebel oder prächtiger Barockfassaden auf wunderschönen historischen Plätzen verführt der Duft von Glühwein und Lebkuchen. Christmas Shopping in den festlich dekorierten Fußgängerzonen wird zu einem ganz besonderen Erlebnis. Ein besonderer Tipp: Die Autostadt in Wolfsburg verwandelt sich in der Weihnachtszeit in ein Winterwunderland.

10 Weihnachtsmärkte, 10 Weihnachtshighlights

Zum festlichen Ambiente in Lüneburg gehören Illuminationen historischer Giebel und Gebäude. So werden die Innenstadtkirchen St. Michaelis, St. Johannis und St. Nicolai sowie das historische Rathaus in verschiedenen Lichtarrangements in Szene gesetzt. Mit einer Lichterparade bietet Celles Altstadt ein in jeder Hinsicht illustres Weihnachts-Spektakel. Spaß und Vergnügen dagegen verspricht „Der singende Elch Rudi“ auf dem Weihnachtsmarkt der alten Universitätsstadt Göttingen.

Besucher der UNESCO Welterbe-Stadt Goslar erleben mitten in der Altstadt einen Waldmarkt mit 60 großen, weihnachtlich beleuchtete Nadelbäumen auf duftendem Waldboden. Ein Höhepunkt der Adventszeit in Wolfenbüttel sind sechs adventlich gestaltete Innenhöfe, die sich hinter engen Fachwerkgassen fast verstecken. Ein Muss nicht nur für Kinder ist die Außenstelle des Weihnachtspostamts Himmelsthür, des ältesten Weihnachtspostamtes Deutschlands, in der UNESCO Welterbe-Stadt Hildesheim.

Rund um den Dom St. Blasii und die Burg Dankwarderrode öffnet der Weihnachtsmarkt in Braunschweig. Das Mittelalter ist auch in die Landeshauptstadt Hannover zurückgekehrt: In einem historischen Dorf am Leineufer kann man mittelalterliches Stadtleben anschaulich erleben. Die Autostadt Wolfsburg verwandelt sich eindrucksvoll: Vor der Kulisse der vier als Adventskerzen beleuchteten Schornsteine des Volkswagen Kraftwerks wird der automobile Themenpark zu einer 28 Hektar großen Wintermärchenwelt aus Eis, Schnee und Lichterglanz – und mit Wintermarkt. Einen so unterhaltsamen wie anspruchsvollen Kontrast zur Vorweihnachtsstimmung bietet Hameln: Mit „Die Päpstin“ kehrt eines der berühmtesten Musicals der letzten Jahre in die historische Märchenstadt zurück.

Weitere Informationen: www.9staedte.de/weihnachtsmaerkte