Zuletzt aktualisiert:

Erholen in Niedersachsen

Erholung & Wellness in Niedersachsen

Seelenwohl und „Superfood“ tut der Gesundheit gut – nur wenige Kilometer von Hannover entfernt.

Natürliche Gesundheit – Niedersachsens wohltuende Heilmittel 

Sie schlummern tief in der Natur und ihre Kräfte bieten dem Menschen schon seit Jahrhunderten eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Gemeint sind die heilenden Wirkungen von Klima & Luft, Sole, Schwefel sowie Moor und die damit einhergehenden Gesundheits-Therapien wie Thalasso oder Kneipp. Gerade Norddeutschland ist bekannt für seine Gesundheitsurlaube und Wellnessoasen. Viele Erholungsorte entlang der ostfriesischen Küste haben sich mit ihren Heilbädern und Rückzugsmöglichkeiten auf die Regeneration und Schöpfung neuer Kräfte fokussiert.

So kann man sich, in Deutschlands ältestem Nordseeheilbad, im 227 km entfernten Norderney, der Ruhe einer Thalasso-Kur hingeben und zwischen Spa, Schlick, Sand und Salz, dem Geist und Körper Gutes tun. Wer mehr auf die Entspannung aus den Urzeit-Meeren setzt, kann auch der A30/A31 in Richtung Westen folgen.

Im ca. zwei Stunden entfernten Bad Bentheim wartet das staatlich anerkannte Thermensole- und Schwefelheilbad der Reha- und Kurklinik auf sich relaxen-wollende Besucher. Umgeben vom entspannten Grün der Wälder und Parks, kann im Bentheimer Wald der GEO-Region eine schnelle Regeneration der Gesundheit vorangetrieben werden. Auch der Boden Niedersachsens entfalten genügend heilende Wirkung für Leib und Seele. Z. B. in Bad Pyrmont, welches ca. 70 km von Hannover entfernt ist und in der sanften Hügellandschaft des Weserberglandes liegt. Im größten niedersächsischen Staatsbad laden die Jugendstilfasaden zum Träumen und Entspannen ein.

Mehr als 100.000 Gäste genießen hier alljährlich die warmen Moorkuren, welche die Durchblutung der Haut anregen und damit zu neuer Vitalität verhelfen. Ebenso wie die unterschiedlichen Trinkkuren der sieben Heilquellen des „Fürstenbads“ oder die unterschiedlichen Mineralbrunnen. Apropos Boden: Wer gerne eine außergewöhnliche Therapie erfahren will, macht sich auf den Weg in den Heilstollen von Bad Grund. Nur eine Stunde von Hannover entfernt, lässt man sich es – bei ca. 8 Grad im Schlafsack und auf einer Liege gebettet – untertage gut gehen. Gerade bei Atemwegs- und Hautkrankheiten eine wunderbare Möglichkeit, Linderung und Entspannung herbeizuführen. Lebendiger kann man sich bei solchen Urlauben oder Kurzausflügen in Niedersachsen nicht fühlen.

Wellness geht durch den Magen 

Denkt man an die Gesundheit des Körpers, kommt man nicht an der richtigen Ernährung vorbei. Auch hier hat Niedersachsen einige Schätze zu bieten. „Superfood“ aus Niedersachsen ist nämlich in aller Munde: ob Äpfel aus dem Alten Land, Erd-/Blaubeeren und Kartoffeln aus der Heide, Spargel aus Nienburg, Grünkohl aus dem Oldenburger Land oder Spinat, Pflaumen, Kirschen und Hokkaido Kürbis in ihrer Nähe. Der niedersächsische Speisetisch ist reichlich gedeckt und das Essen hält dabei viele wichtige Mineralstoffe, Vitamine und Antioxidantien für den Körper bereit. Solch eine hohe Nährstoffdichte wirkt sich natürlich auch positiv auf die Gesundheit aus, gerade weil vermehrt auf Bio-Qualität und nachhaltigen Anbau gesetzt wird. So tun wir nicht nur unserem Wohlbefinden, sondern auch der Landwirtschaft und Natur etwas Gutes.

10 Tipps zu Wellness & Erholung in Niedersachsen: