Zuletzt aktualisiert:

Kloster Wennigsen © HMTG

Kloster Wennigsen

nur 21 km von Hannover entfernt

Calenberger Land

Aus Liebe zur Natur: Historische Schätze und wilde Tiere, in sanfter Hügellandschaft.

Zur Abwechslung in die Natur – nicht weit von der Großstadt Hannovers 

Das Calenberger Land erfreut seine Besucher mit historischer Landschaft, imposanten Schlössern und mittelalterlichen Gebäudeanlagen. Eingefasst von der Leine und dem Mittellandkanal im Norden und Osten, sowie dem Deister im Südwesten, zeichnet sich dieses Fleckchen Erde durch seine Naturbelassenheit und Nähe zur Landeshauptstadt Niedersachsens aus. Die zügig überwundenen 21 km bieten Wandertouristen und Naturfreunden sowie Geschichtsinteressierten einen kurzen Abstecher aus der Großstadt.

Als Speckgürtel von Hannover wird das Calenberger Land so zu einer guten Erholungsmöglichkeit. Highlights der Region sind der Deisterkreisel, ein Radtourenweg um den Deister, sowie die Sehenswürdigkeiten Schloss Marienburg und die fünf Calenberger Klöster: Marienwerder, Wennigsen, Wülfinghausen, Mariensee und Barsinghausen. Wer nicht nur Natur und Kultur erleben will, kann sich im Klosterstollen Barsinghausen auch dem Tageslicht entziehen und im Besucherbergwerk den Bergbau unter Tage erleben.

Freiheit für 111 Tierarten

Tierliebhaber kommen im Wisentgehege Springe im Süden der Region Hannover auf ihre Kosten. Auf dem 90 Hektar großen Areal gibt es regionaltypische aber auch stark gefährdete Wildtierarten zu bestaunen. Einrichtungen wie Falkenhof, Wolfsgehege und Vogelvolieren dienen dabei dem Schutz und der Erhaltungszucht, während den Tieren ein möglichst natürlicher Lebensraum mit Teichen, Wiesen und Bächen sowie Eichen- und Buchenwäldern geboten wird.

Der Name der Anlage geht dabei auf die 1928 vom Aussterben bedrohten und an dieser Stelle wieder angesiedelten und rückgekreuzten Wisente zurück. Jahrzehnte später folgte dann der Ausbau zum Wildgehege. Die von rund 170.000 Besuchern jährlich bestaunte Anlage beherbergt neben den namensgebenden Wisenten auch Weißkopfseeadler und Falken. Diese sind während moderierter Flugvorführungen oder in großen Volieren zu bewundern. Wer auf die Wildnis und 4 Pfoten steht, kann sich das Wolfsprojekt von Matthias und Inga Vogelsang anschauen. Sie führen ein Leben im Einklang mit einer Reihe von Timberwölfen und Polarwölfen des Tierparks. Für Besucher, die gerne an der frischen Luft sind und sich mit der Natur auseinandersetzen eine einzigartige Gelegenheit ein Rudel Wölfe aus der Nähe zu bestaunen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: