Zuletzt aktualisiert:

Studioaufnahme Bingo © Foto TVN CONTENT GmbH & Co

Studioaufnahme Bingo

Nachrichten für die Welt

Medien & Kreativwirtschaft

Niedersachsens Zukunft kann sich sehen und hören lassen – nur wenige Kilometer von Hannover entfernt

Fernsehen, Radio und Zeitung

Die Welt der Medien hält auch in Niedersachsen Einzug und bietet mit seinen drei hiesigen Standbeinen weitere Faktoren für die Wirtschaft. Allen voran das regionale öffentlich-rechtliche Fernsehprogramm des Norddeutschen Rundfunks (kurz NDR). Sowohl im TV als auch im Radio werden hier News und Informationen aus Niedersachsen für die gesamte Bundesrepublik gesendet. Eine Regionalberichterstattung überträgt aber nicht nur der NDR, auch RTL Nord und Sat1 Norddeutschland beschäftigen sich als private Fernsehveranstalter mit der Ausstrahlung der schönsten Ecken und Nachrichten aus Niedersachsen – mit Hauptsitz in der Landeshauptstadt.

Wer mit dem Auto unterwegs ist, empfängt neben dem regionalen NDR1 auch die Wellen der zahlreichen kleinen und großen Funkhäuser. Merklich sind jedoch Radio FFN, Antenne Niedersachsen sowie radio21, welche mit den besten Hits und Neuigkeiten für gespitzte Ohren in ganz Deutschland sorgen. Darüber hinaus gibt es noch 15 lokale nichtkommerzielle Sender.

50 Tageszeitungen informieren zudem über die täglichen niedersächsischen Geschehnisse, unter ihnen die Hannoversche Allgemeine, die Braunschweiger Zeitung, die Neue Osnabrücker Zeitung, die Nordwest-Zeitung und die Kreiszeitung Syke. Als einzige länderübergreifende Zeitung stellt die Hessische/Niedersächsische Allgemeine eine Besonderheit dar. Auch wenn ansonsten der Tragweite der Informationskanäle einiges abgeht, so können Urlauber und Touristen sowie die Niedersachsen nicht auf ihren Neuigkeiten-Konsum verzichten.

Kreativwirtschaft für die Zukunft 

Auch für den nächsten Schritt im 21. Jahrhundert ist gesorgt: die MultiMedia Berufsbildende Schule (mmbbs) auf Hannovers Expo-Gelände und auch die benachbarte Hochschule, mit ihrer Fakultät III für Medien, Informationen und Design, kümmern sich um die Aus- und Fortbildung der Jugend, für die Zukunft der Medieninformation und des Mediendesigns. Hinzu kommt Hannover als auffälliges Start-up-Zentrum. Die Großstadt ist durch ihr Aufkommen und ihre Größe als einer der prägendsten von acht Standorten (Braunschweig, Oldenburg, Osnabrück, Lüneburg, Hildesheim, Göttingen) im Bundesland.

Die Startup-City Hannover ermöglicht zudem Urhebern ihre eigene Erfolgsgeschichte in der Landeshauptstadt zu schreiben. Genau wie die Hafven GmbH und die VentureVilla Accelerator GmbH, bieten solche Schirmherren Start-Ups und Initiatoren ein funktionales Dach über dem Kopf: Mit Platz, Netzwerken und Know-how wird den Gründern so der Start in die Selbstständigkeit ermöglicht/erleichtert. Dafür sorgt auch das Programm „Smart City Hub“, bei dem Mentoren aus Hannovers Wirtschaft (Volkswagen, Nord LB und Madsack) neuen Start-Ups mit Rat-, Tat- und als Geldgeber zur Seite stehen. Natürlich auch durch das Land höchst selbst unterstützt – mithilfe des Innovationszentrum Niedersachsens. Allein 216 Unternehmen haben diesen Schritt der Gründung schon vollzogen. Was dafür spricht, dass Niedersachsen der Sprung ins digitale, kreative Zeitalter gelungen ist und sich für neue Innovationen bereitmacht.

Weitere Informationen finden Sie hier: